25 Jahre schweißen zusammen


Schweißtechnische Kursstätte des BBZ Mitte für 25-jährige Mitgliedschaft im DVS Bezirksverband Osthessen geehrt

Für die langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet: BBZ-Kursstättenleiter Matthias Frank (rechts) nimmt die Urkunde vom Vorsitzenden des DVS Bezirksverbands Osthessen, Stefan Bertram, entgegen.

Über 100 000 Unterrichtseinheiten, mehrere tausend Schulungsteilnehmer und ebenso viele abgelegte Prüfungen – eine eindrucksvolle Bilanz, die die schweißtechnische Kursstätte des BBZ Mitte in ihrer 25-jährigen Mitgliedschaft im Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren (DVS) vorweisen kann. Anlässlich dieses Jubiläums wurde das Team des Bildungsbetriebs jetzt in einer Feierstunde vom Vorsitzenden des DVS Bezirksverbands Osthessen, Stefan Bertram, geehrt.

Das Schweißwerksmeister-Team besteht aus Kursstättenleiter Matthias Frank, Kursleiter Peter Kircher, Jürgen Hausschild und Peter Ullmann. Für die Sachbearbeitung ist Mitarbeiterin Kerstin Bueno Sánchez zuständig. Täglich werden Lehrgangsteilnehmer in allen Schmelz-Schweißverfahren geschult. Dazu zählen das Metallschutzgas (MSG)- und das Wolfram-Inertgas-Schweißen (WIG), das Lichtbogenhand-Schweißen und das Gasschweißen sowie die Materialien Stahl, Aluminium und Chrom-Nickel. Dazu stehen insgesamt 18 Arbeitsplätze für Lichtbogenverfahren und acht Gasschweißplätze zur Verfügung.  Darüber hinaus verfügt die Kursstätte über ein eigenes Materialprüflabor und ein Röntgenlabor.  
Besonderer Pluspunkt für das BBZ: „Neben den Kursen für die Agentur für Arbeit und maßgeschneiderten Lehrgängen für Unternehmen bieten wir auch die überbetriebliche Ausbildung für die Metall-Innungsbetriebe an. Dies ist für uns ein entscheidender Vorteil gegenüber vielen anderen Kursstätten“, berichtet Matthias Frank. Stichwort Vorteil: Im Hinblick auf den Nachwuchs kann das BBZ-Team optimistisch in die Zukunft blicken: Handwerksmeister André Vey bildet sich gerade zum Ausbilder für das MSG-Schweißen weiter. „Als ich während meiner Ausbildung im BBZ praktische Schulungen bei Matthias Frank absolviert habe, war ich sofort begeistert und wollte selbst auch Ausbilder werden“, berichtet der 24-Jährige. Sein Schweißtalent hat der junge Mann aus Wüstensachsen bereits vor drei Jahren im Wettbewerb „Jugend Schweißt“ unter Beweis gestellt, in dem er hessenweit den 1. Platz belegt hat. Übrigens: Das BBZ Mitte stellt alle zwei Jahre die Räumlichkeiten für diesen Wettkampf zur Verfügung und hat selbst schon zahlreiche Teilnehmer ins Rennen geschickt, die auf Bezirks- und Landesebene sehr gute Platzierungen erzielt haben.