Weiterbildungsmöglichkeiten im Kfz-Bereich vorgestellt


Positive Resonanz auf Informationsabend im BBZ Mitte

Wissenswerte Informationen, individuelle Beratungen und ein reger Austausch: Die Resonanz auf den Informationsabend des Fachbereichs Fahrzeugtechnik war ausgesprochen positiv. Insgesamt 15 Interessierte haben sich über die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten im Kfz-Handwerk informiert. Im Fokus standen die Ausbildung zum Kfz-Techniker-Meister und die Aufstiegsfortbildung zum Kfz-Servicetechniker.

„Der Kfz-Servicetechniker stellt die mittlere Karrierestufe zwischen Geselle und Meister dar und wird als erster Teil der Meisterprüfung anerkannt. In dieser Ausbildung werden die Teilnehmer neben dem technischen Know-how im Bereich der modernen Diagnose und Instandhaltung von Kraftfahrzeugen mit den gestiegenen Anforderungen in der Service-Qualität und Service-Kommunikation vertraut gemacht“, erklärte Fachbereichsleiter Alexander Kress.

Mit von der Partie war auch Dr. Herbert Büttner von der Kreishandwerkerschaft, der die Gäste über den Ablauf des den betriebswirtschaftlichen Teils (Teil III) der Meisterausbildung informierte.

Weitere Informationen zu diesen und anderen Fortbildungen im Kfz-Bereich erteilt Andrea Christov unter der Rufnummer 0661/6208-120.