BBZ-Betriebswirte und Industriemeister hessenweit an der Spitze


Hervorragende Leistungen bei IHK-Weiterbildungsprüfungen

Für hervorragende Leistungen geehrt: Jörn Kaulfuß, Holger Rausch, Tobias Stein und Albert Berger, Fachbereichsleitung Technik im BBZ Mitte. (von links)

Drei Absolventen des BBZ Mitte haben ihre IHK-Weiterbildungsprüfungen im hessischen Vergleich mit Spitzenergebnissen abgeschlossen. Aus den insgesamt mehr als 4 000 Fachkräften, die in diesem Jahr ihre IHK-Weiterbildungsprüfung absolviert haben, gehen 56 Landesbeste hervor. Darunter konnten sich drei Teilnehmer aus den Prüfungsvorbereitungskursen des BBZ etablieren: Holger Rausch als Industriemeister Metall, Tobias Stein als Betriebswirt und Jörn Kaulfuß als Technischer Betriebswirt. Bei diesen drei Titeln handelt es sich übrigens um die höchsten Abschlüsse, die von der IHK vergeben werden.

Ausgezeichnet wurden die drei Absolventen vom Hessischen Minister des Innern und für Sport, Peter Beuth, sowie dem Präsidenten der IHK Offenbach, Alfred Clouth, im Kurhaus in Wiesbaden.

Für berufstätige Lehrgangsteilnehmer  bedeute der Abschluss ein großes Engagement und zeitliche Investition aufzubringen: „Dies erfordert Disziplin und eine gute Organisation“, lobt Clouth. Darüber hinaus betonte der IHK-Präsident die Wichtigkeit eines hohen Fachwissens, denn Hessen sei ein Technologiestandort, dessen Unternehmen sich dem Wettbewerb des globalen Marktes stellen müssen. Albert Berger, verantwortlicher Fachbereichsleiter Technik im BBZ, erklärt: „Diese Auszeichnung ist eine bedeutende Anerkennung unserer Arbeit und zugleich Motivation, unsere Bildungsdienstleistungen noch weiter auszubauen.“

 

Information für Interessenten der Fachrichtung Metall- und Elektrotechnik:
Am Dienstag, 18. November steht um 18.00 Uhr ein Informationsabend auf dem Programm. Albert Berger, Fachbereichsleiter Technik, informiert im BBZ Mitte in Raum HU 21 über Inhalte des Meisterlehrgangs „Geprüfte/r Industriemeister/-in IHK - Fachrichtung Metalltechnik/ Elektrotechnik".