U 25

Als Kooperationspartner der Grümel gGmbH bieten wir seit nun mehr als 12 Jahren im Auftrag der Agentur für Arbeit Fulda/ Bad Hersfeld eine Ausbildung im Metallbereich für lernbehinderte Jugendliche und junge Erwachsene im Sinne des § 66 BBiG an.

Die dreijährige Berufsausbildung wird im dualen System durchgeführt und endet mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Die praktische Ausbildung findet vorrangig in den Werkstätten unseres Hauses statt, engmaschig betreut und begleitet von unserem interdisziplinären Team bestehend aus Ausbilder, Sozialpädagogen und Psychologen.

 

Praktische Inhalte während der Ausbildung

In jedem Ausbildungsjahr werden betriebliche Ausbildungsphasen in örtlichen metallverarbeitenden Betrieben durchgeführt mit dem Ziel, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in die metallverarbeitenden Betriebe der Region während der Ausbildung oder im Anschluss an die Ausbildung zu vermitteln. Eng verzahnt mit der Praxis in den Werkstätten findet zusätzlich zum theoretischen Anteil der Berufsausbildung in der Berufsschule in unserem Haus Stütz- und Förderunterricht statt.

Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten
  1. Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  2. Einrichten, Sichern und Räumen von Arbeitsplätzen
  3. Einrichten, Bedienen und Instandhalten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen
  4. Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk-, Betriebs- und Hilfsstoffen
  5. Betriebssicheres Handhaben von Werkzeugen, Maschinen und Geräten
  6. Lesen technischer Zeichnungen und Anwenden von Arbeitsunterlagen
  7. Prüfen und Messen
  8. Warten von Betriebsmitteln
  9. Manuelles Spanen und Umformen
  10. Maschinelles Bearbeiten
  11. Schweißen; thermisches Trennen
  12. Demontieren und Montieren von Bauteilen und Baugruppen
  13. Transportieren und Lagern
Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten
  1. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  2. Aufbau und Organisationsrecht
  3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  4. Umweltschutz
  5. Information, technische und soziale Kommunikation
  6. Kundenorientierung
  7. Qualitätssichernde Maßnahmen