Praxisgerechte Umsetzung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG für Konstruktion Mechanik

Der Anhang I der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG enthält die sogenannten grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen. Diese sind der Rahmen für die Maschinensicherheit. Im Seminar lernen Sie, wie Sie die Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen mit Hilfe der Risikobeurteilung unter Anwendung harmonisierter Normen bei der mechanischen Konstruktion umsetzen können.

Sie erhalten eine kompakte Übersicht über die Maschinenrichtlinie und lernen wie Sie die Inhalte herausfiltern können, die für Sie relevant sind. Sie lernen, wann ein Produkt eine Maschine, Gesamtheit von Maschinen oder eine unvollständige Maschine ist. Sie lernen die Pflichten der Hersteller kennen die Sie erfüllen müssen, bevor Sie eine Maschine in Verkehr bringen bzw. in Betrieb nehmen dürfen. Sie lernen, wie Sie die Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen aus Anhang I der Maschinenrichtlinie mit Hilfe der Risikobeurteilung und harmonisierter Normen umsetzen können (Schwerpunkt mechanische Konstruktion).

 

Zielgruppe

Primär sind mit diesem Seminar Hersteller von Maschinen und verketteten Maschinenanlagen, Führungs- und Fachkräfte Mechanische Konstruktion, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Projektingenieure und Projektleiter im Maschinenbau angesprochen.

  verfügbare Termine

2


  Seminar-Typ

Kompakt


Termine

22.06.2020  |  Praxisgerechte Umsetzung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG für Konstruktion Mechanik

  Zeiten

09:00-17:00 Uhr

  Veranstaltungsart

Kompakt

  Standort

BBZ Mitte GmbH Goerdelerstr. 139, 36100 Petersberg
399 Euro

05.10.2020  |  Praxisgerechte Umsetzung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG für Konstruktion Mechanik

  Zeiten

09:00-17:00 Uhr

  Veranstaltungsart

Kompakt

  Standort

BBZ Mitte GmbH Goerdelerstr. 139, 36100 Petersberg
399 Euro
  • Die Maschinenrichtlinie im Überblick
  • Pflichten der Hersteller
  • Überblick über harmonisierte Maschinensicherheitsnormen, deren Unterteilung in A-, B- und C-Normen und Konformitätsvermutung
  • Zusammenhang zwischen Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen und Gefährdungen aus EN ISO 12100 (CEN Guide 414)
  • Risikobeurteilung
  • Umsetzung der Schutzziele für mechanische, thermische und ergonomische Gefährdungen sowie Gefährdungen durch Lärm, Strahlung und Materialien und Substanzen mit Hilfe folgender Maschinensicherheitsnormen in der jeweils gültigen Fassung:
  • DIN EN ISO 14118 Vermeidung von unerwartetem Anlauf
  • EN ISO 13855 Anordnung von Schutzeinrichtungen im Hinblick auf Annäherungsgeschwindigkeiten von Körperteilen
  • EN 349 Mindestabstände zur Vermeidung des Quetschens von Körperteilen
  • EN ISO 13857 Sicherheitsabstände
  • EN ISO 14119 Verriegelungseinrichtungen in Verbindung mit trennenden Schutzeinrichtungen — Leitsätze für Gestaltung und Auswahl
  • EN ISO 14120 Trennende Schutzeinrichtungen — Allgemeine Anforderungen an Gestaltung und Bau von feststehenden und beweglichen trennenden Schutzeinrichtungen
  • EN ISO 13732-1 Ergonomie der thermischen Umgebung — Bewertungsverfahren für menschliche Reaktionen bei Kontakt mit Oberflächen — Teil 1: Heiße Oberflächen
  • DIN EN ISO 11161 Integrierte Fertigungssysteme

Zusatzgebühren

zzgl. 19% MwSt.


22.06.2020  |  Praxisgerechte Umsetzung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG für Konstruktion Mechanik

  Zeiten

09:00-17:00 Uhr

  Veranstaltungsart

Kompakt

  Standort

BBZ Mitte GmbH Goerdelerstr. 139, 36100 Petersberg
399 Euro


Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Vielen Dank für ihre Anmeldung

Ihre anmeldung wird Bearbeitet und in kürze erhalten sie eine Bestätigungsmail 


{}