Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in IHK

Nächster Termin: 17.11.2020

zum Kurs

Berufsbegleitend den nächsten Step auf der Karriereleiter erklimmen

Sie haben eine Erstausbildung absolviert, bereits praktische Berufserfahrung gesammelt und möchten weiter Karriere machen? Ihr beruflicher Alltag hat sich verändert und Sie benötigen zusätzliches Know-how für die neuen Aufgaben? Dann beweisen Sie, was in Ihnen steckt!

Eine Aufstiegsfortbildung ist eine höhere berufliche Ausbildung, die sich vor allem für Arbeitnehmer mit Berufserfahrung und aktuell Berufstätige eignet. Sie ist insbesondere dann eine gute Option, wenn Sie sich den Wunsch nach mehr Aufstiegsmöglichkeiten, mehr Verantwortung im Beruf und einem höheren Gehalt erfüllen möchten.

 

Kleine Lerngruppen

Provitieren Sie durch individuelles Lerntempo in kleinen Gruppen

Berufsbegleitend

Verknüpfen Sie neu Gelerntes direkt mit der Praxis

bis zu 2.800€ sparen

Wir stellen für Sie die bestmögliche Förderung zusammen

Dozenten aus der Praxis

Theoretisches Wissen wird durch Praxisbeispiele anschaulich erklärt 

Die besten Gründe für eine IHK-Weiterbildung

Eine Weiterbildung lohnt sich. Das zeigen die Ergebnisse einer IHK-Umfrage: 74 Prozent der befragten Absolventen stiegen nach Abschluss der Aufstiegsfortbildung auf oder übernahmen mehr Verantwortung. Für 69 Prozent der Absolvierenden gab es mehr Gehalt. Übergreifend nahmen 62 Prozent der Befragten eine positive Veränderung ihrer Karriere wahr.

Eine Weiterbildung erweitert Ihren beruflichen Handlungspielraum, entweder ganz konkret, wenn Sie eine höhere Stelle anstreben oder wenn Sie sich auf ein Fachgebiet spezialisieren möchten.

Die Weiterbildung kostet Geld. Aber haben Sie schon einmal überlegt, dass sich das bezahlt macht?
Kennen Sie eigentlich schon die tollen Möglichkeiten des Aufstiegs-BAföG‘s? Bis zu 64 % rückzahlungsfreie Förderung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren winken! Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie dazu gern.

Gut Ding will Weile haben. Eine qualitativ hochwertige Weiterbildung braucht Zeit, dafür zahlt sie sich aber umso mehr aus. Wenn Sie Ihre Weiterbildung berufsbegleitend machen möchten, sollten Sie je nach Themengebiet mehrere Monate (IHK Fachkraft) oder bis zu drei Jahre (IHK-Aufstiegsfortbildung) einplanen. Die Kurszeiten sind hauptsächlich abends und liegen so, dass sie sich gut mit dem Berufs- und Privatleben ergänzen.

Eine Weiterbildung verhilft Ihnen zu mehr Selbstvertrauen sowie zu persönlicher und privater Zufriedenheit. Bessern Sie Ihren persönlichen Glücks-Score auf und lenken Sie Ihre Karriere selbst in die richtigen Bahnen

Eine Weiterbildung macht Spaß! Sie lernen viel, auch auf neuen Gebieten. Und alles mit engagierten Dozentinnen und Dozenten und vor allem im Kreise von Kolleginnen und Kollegen, die dieselben Interessen haben.

IHK Zertifikatslehrgänge

Ihr Einstieg zum Aufstieg

Mit dem Abschluss zum geprüften Fachkaufmann/ Fachkauffrau (IHK) können Absolventen funktionsspezifische Aufgaben im Betrieb übernehmen.

Sie erwerben wichtige berufliche Kompetenzen, neue Impulse für Ihre tägliche Arbeit und einen attraktiven Abschluss.
Je nach Bedarf erhalten Sie Grund- oder Spezialwissen zu einem bestimmten betrieblichen Fachthema. Qualifizierte Referenten gehen auf Ihre persönlichen Fragen ein und geben Ihnen das nötige Rüstzeug mit auf den Weg.

zu den Kursen

IHK- Aufstiegsfortbildungen

Erreichen Sie Bachelor und Masterniveau

 

Sie streben nach mehr und wollen sich weiterbilden, um für Ihre Karriere neue Möglichkeiten zu eröffnen?Wer beruflich vorankommen will, kommt um das Thema Weiterbildung nicht herum. Bei einer Aufstiegsfortbildung handelt es sich um eine bestimmte Art der beruflichen Fortbildung, die auf dem zuvor erlernten Beruf sowie auf umfangreicher Berufspraxis aufbaut.

Mit den IHK-Aufstiegsfortbildungen erhalten sie neues Know-how, das Ihren Berufsalltag verändern wird. Erlernen Sie Führungskompetenzen und vieles mehr.Egal ob Fachwirt, Industriemeister oder Betriebswirt - im BBZ Mitte erwarten Sie innovative Ideen und über 40 Jahre Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung.

 

zu den Kursen

DQR - Die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung

Der DQR hat als Vergleichsinstrument für Bildungsabschlüsse das Ziel, die Qualifikationen im Ganzen darzustellen und somit eine Vergleichbarkeit zueinander herstellen zu können. Hierdurch kann die Gleichwertigkeit von beruflichen und akademischen Bildungswegen hergestellt werden. Die eigentlichen Qualifikationen werden daran gemessen, welches Lernergebnis und die damit verbundenen Kompetenzen bei einem Arbeitgeber erwartet werden können.

Meister und Fachwirte sind dabei als Berufsabschlüsse auf einer Stufe mit einem Bachelor zu sehen. Wenn Sie sich für die nächsthöhere Stufe qualifizieren und sich zum Beispiel zum geprüften Betriebswirt weiterbilden, entspricht Ihr Abschluss dem Niveau eines Masters. Somit ist es Ihnen möglich, sich über Aufstiegsfortbildung und berufliche Praxis auch ganz ohne Studium für verantwortungsvolle Positionen zu qualifizieren.

Die Weiterbildungen zum geprüften Fachwirt (IHK),
dem branchenunabhängigen Wirtschaftsfachwirt (IHK) und geprüften Fachkaufmann (IHK) sind im Deutschen Qualifikationsrahmen auf Stufe 6 dem Bachelor-Abschluss gleichrangig.

Noch eins drauf legen Absolventen bei den Qualifikationen zum geprüften Betriebswirt (IHK) und zum geprüften Technischen Betriebswirt (IHK). Diese Abschlüsse sind auf Stufe 7 dem Master gleichrangig und damit eine echte Alternative zum Studium.

Genialer Praxisbezug!

Ich war begeisterter Teilnehmer im Kurs "Technische Betriebswirte IHK". Vor allem der Praxsibezug des Dozenten empfand ich als genial. Heute freut es mich, selbst mit den Teilnehmern...

mehr erfahren

Andreas Hess

Ausbilder, Dozent, Prüfer

Bildungsberatung

Um in der Vielfalt der Angebote die passende Weiterbildung auszuwählen, bietet das BBZ Mitte eine individuelle Bildungsberatung an. Kontaktieren Sie uns, wir nehmen uns Zeit für ein individuelles Beratungsgespräch oder geben Ihnen gerne die Möglichkeit, einen unserer unverbindlichen Infoabende zu besuchen.

Anfrage senden

Keine Angst vor den Kosten

Gutscheine, Prämien, Stipendien? Profitieren Sie von einer finanziellen Unterstützung für Ihre Weiterbildung.

Der Bund fördert beispielsweise über die Bildungsprämie oder das Aufstiegs-BAföG das Lern-Engagement seiner Bürger und in den Ländern gibt es zum Teil spezielle Förderprogramme. Bauen Sie auf staatliche Unterstützung und erhalten Sie einen Zuschuss von bis zu 40 % für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren, welcher nicht zurückgezahlt werden muss. Für die restlichen Kosten kann ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch genommen werden.

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der passenden Weiterbildung und evtl. möglichen finanziellen Förderungen.

zu den Förderungen
Vielen Dank
Ihre Kontaktanfrage wurde erfolgreich versendet.
{}