berufliche Reha

Begleitete Integration zur Teilhabe am Arbeitsleben (BITA)

08:00 - 15:00 Uhr
Vollzeit
BBZ Mitte GmbH
Goerdelerstr. 139
36100 Petersberg
8 UE
 
Preis auf Anfrage*

Die Zielgruppe der Rehabilitanden und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen soll insbesondere in Bezug auf eine erfolgreiche Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt qualifiziert werden. Eine einleitende theoretische bzw. fachpraktische Schulung kann dabei helfen, notwendige Kenntnisse aufzufrischen oder neu zu erlernen.

Im Anschluss daran wird, entsprechend der gesundheitlichen Möglichkeiten, ein Praktikum absolviert. Die Teilnehmer erhalten so die Möglichkeit, sich über ein Praktikum in die betrieblichen Abläufe zu integrieren. Ziel ist die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis.

Zielgruppe

Die Leistung richtet sich an arbeitsuchende Rehabilitanden mit körperlichen Beeinträchtigungen, die besondere Hilfen zur Integration in den ersten Arbeitsmarkt benötigen. Für die Reintegration ist eine abgeschlossene Ausbildung nicht erforderlich. Soweit es die gesundheitliche Situation zulässt, gibt es hinsichtlich der Integrationswünsche der Teilnehmer keine Einschränkungen.

Voraussetzungen

Es erfolgt zunächst eine Zuweisung des Teilnehmers durch den Reha-Berater der jeweiligen Rehabilitationsträger. Zuvor muss der Antrag „Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben“ gestellt werden.


Es erfolgt zunächst eine Zuweisung geeigneter Teilnehmer durch den Reha-Berater des jeweiligen Rehabilitationsträgers. In einem Informationsgespräch wird durch einen Reha-Mitarbeiter der BBZ Mitte GmbH eine kurze Anamnese (persönliche Daten, angestrebter Berufsbereich, Erwartungshaltung) durchgeführt. Die Teilnehmer werden über den Ablauf der 6-monatigen Integrationsleitsung informiert.

Im Anschluss wird der jeweilige Reha-Berater darüber informiert, dass das Informationsgespräch durchgeführt wurde und ebenso über den angestrebten Berufswunsch des Teilnehmers. Entscheidet sich der Teilnehmer für die Maßnahme, wird im Rahmen eines Aufnahmegesprächs eine ausführliche Anamnese (bisheriger schulischer und beruflicher Lebenslauf, Informationen zum positiven und negativen Leistungsbild, aktuelle Lebenssituation, besondere Kenntnisse) durchgeführt.

Theoriephase

Der Teilnehmer wird entsprechend seiner bisherigen beruflichen Bildung und dem angestrebten Integrationsbereich geschult. Es erfolgt dann eine Vermittlung in ein Praktikumsverhältnis. Alternativ dazu ist eine Unterweisung im gewerblich-technischen Bereich unserer Werkstätten möglich.

Theoretische Schulungselemente während der Theoriephase in der BBZ Mitte GmbH:

  • Bewerbungstraining
  • Allgemeinbildende Grundlagen (Mathematik, Deutsch, Englisch)
  • EDV-Grundlagen
  • Vermittlung von Schlüsselqualifikationen
  • Wirtschaft und Soziales

Schulungselemente im gewerblich-technischen Bereich:

Es stehen die vier Bereiche Holz, Metall, KFZ und Elektro zur Verfügung. Hier werden bei Bedarf die jeweiligen fachspezifischen Kenntnisse, Anforderungen und Möglichkeiten des Teilnehmers festgestellt. Diese Fertigkeiten und Kenntnisse der einzelnen Teilnehmer können mithilfe praktischer Übungen in den Werkstätten der BBZ Mitte GmbH überprüft und erweitert werden.

Praxisphase

Im Anschluss an die Theoriephase erfolgt ein zunächst vierwöchiges Praktikum. Auch in dieser Phase erfolgt eine enge Betreuung durch die BBZ Mitte GmbH.
Der Teilnehmer erhält an einem Tag in der Woche die Möglichkeit zur Reflektion seiner Tätigkeiten. Es werden Strategien für eine berufliche Reintegration erarbeitet. Die regelmäßige Reflektion ermöglicht es, Über- oder Unterforderung frühzeitig festzustellen. Außerdem werden die ggf. bereits umgesetzten theoretischen Schulungselemente auf ihre Umsetzbarkeit am jeweiligen Arbeitsplatz überprüft.

Die weiteren Vorgehensweisen werden geklärt. Möglich ist die Fortführung des Praktikums mit dem Ziel der Übernahme in ein Arbeitsverhältnis nach Beendigung der Praxisphase.

Ergebnis der vierwöchigen Praxisphase kann aber auch der Bedarf einer fachpraktischen wie theoretischen Schulung sein. Diese wird individuell auf den jeweiligen Teilnehmer zugeschnitten und mit dem Reha-Berater abgestimmt.

Die BBZ Mitte GmbH informiert die Praktikumsbetriebe während der Praxisphase auch über finanzielle und technische Fördermöglichkeiten bei einer Festeinstellung.


Hinweise

Der Einstieg in die Leistung BITA ist in Absprache zwischen dem Leistungsträger und den jeweiligen BBZ-Mitarbeitern immer zum Monatsanfang möglich. Dem Teilnehmer wird hiermit ein flexibles Konzept mit individuellem Einstieg angeboten. Ebenso kann der angestrebte Berufsbereich frei gewählt werden, insofern er den individuellen Einschränkungen des Teilnehmers Rechnung trägt.

Der einzelne Teilnehmer verbleibt 6 Monate im Kurs.
 

Kursnummer
1
Termin
1

Bitte geben Sie hier Ihre Adressdaten ein

Firmenkunde
Privatkunde





















Abweichende Rechnungsadresse






Ich stimme den AGBs zu. *
Zustimmung zur Datenverarbeitung gemäß Datenschutzerklärung *
* (= Pflichtfelder)