QM/Projektmanagement

Sicherheitsanforderungen an Robotersysteme nach DIN EN ISO 10218-2

09:00 - 17:00 Uhr
Vollzeit
BBZ Mitte GmbH
Goerdelerstr. 139
36100 Petersberg
8 UE
 
Preis  349.00 € zzgl. 19% MwSt.*

Robotersysteme sind meist komplexe Maschinen in denen unterschiedliche Technologien parallel zu Industrierobotern eingesetzt werden. Die Sicherheits-Anforderungen sind daher sehr vielfältig. Als C-Norm hat die Norm „EN ISO 10218-2 Industrieroboter - Sicherheitsanforderungen - Teil 2: Robotersysteme und Integration“ höchste Priorität.

Ihr Vorteil

Das Seminar beschreibt auf Basis der EN ISO 10218-1 und EN ISO 10218-2 Anforderungen und Lösungsvorschläge für Robotersysteme.

Zielgruppe

Fachkräfte für Anlagensicherheit, Simulationsanwender, Konstrukteure und Anlagenplaner von Herstellern von Robotersystemen.

• Hersteller- vs. Betreiberpflichten: Wer ist für was verantwortlich bei Robotersystemen?
• Anforderungen an Robotersysteme aus der Maschinenrichtlinie und den Typ C-Normen DIN EN ISO 10218-1 und DIN EN ISO 10218-2.
• Berufsgenossenschaftliche Informationen (z.B. DGUV Information 209-074).
• Risikobeurteilung und Sicherheitskonzepte für Robotersysteme.
• Unterschiede von Sicherheitspaketen der führenden Hersteller: Safemove, EPS, SafeOperation, SRM und DCS.
• (Anzahl Punkte der Safebereiche, Toolzonen und zusätzlichen Sicherheitsfunktionen wie sicher reduzierte Geschwindigkeit, oder sicherer Betriebshalt)
• Abstand Arbeitsbereich zu Zaun bezogen auf EN ISO 13857 und EN ISO 10218-2.
• Technische Umsetzung an Hand von Praxisbeispielen für Engineeringprozess. Anwendbare Lösungen und der Stand der Technik
• Ansatzweise MRK-Lösungen
 


Hinweise

Fachdozenten aus der Praxis für die Praxis.

Kursnummer
1
Termin
1

Bitte geben Sie hier Ihre Adressdaten ein

Firmenkunde
Privatkunde





















Abweichende Rechnungsadresse






Ich stimme den AGBs zu. *
Zustimmung zur Datenverarbeitung gemäß Datenschutzerklärung *
* (= Pflichtfelder)