FMEA nach VDA & AIAG Umsetzen

Zunehmende Qualitätsansprüche seitens der Kunden, notwendige Kostenoptimierungen von Produkten und Prozessen, die wachsende Komplexität und die gesetzliche verankerte Produkthaftung für Entwickler und Hersteller stellen eine Herausforderung für die Industrie dar.

Die FMEA-Methode konzentriert sich dabei auf die technischen Aspekte der Risikominimierung mit dem Ziel:

Die FMEA ist ein multidisziplinäres Projekt, das den gesamten Produktentstehungsprozess betrifft. Sie ist heute ein wesentlicher Bestandteil der Produkt- und Prozessentwicklung. Mit Hilfe der FMEA können Zeit und Kosten für die Entwicklung eines Produktes deutlich reduziert werden. Das Seminar ist als Fortbildung zur Rezertifizierung der DAkkS-Qualifikationen anerkannt.

 

Zielgruppe

Primär richtet sich dieses Seminar an Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Forschung/Entwicklung, Service/Kundendienst, Konstruktion, Einkauf/Verkauf, Qualitätsmanagement, Planung, Arbeitsvorbereitung und Produktion.


Termine

29.07.2021  |  FMEA nach VDA & AIAG Umsetzen

  Zeiten

09:00-17:00 Uhr

  Veranstaltungsart

Kompakt

  Standort

BBZ Mitte GmbH Goerdelerstr. 139, 36100 Petersberg
399 Euro
Einführung in das Thema
  • Änderungen im Überblick
  • Die 7 Schritte der FMEA
  • Neue Bewertung durch Risikographen mittels Risikomatrix (RMR)
  • Einheitlicher Bewertungskatalog
  • Neue Felder im FMEA Formblatt
  • Diverse weitere Änderungen und Anpassungen
  • Die 7 Schritte der FMEA

 Betrachtungsumfang / Scoping / Projektplanung:

  •     Ziele Betrachtungsumfang / Scoping / Projektplanung
  •     FMEA Projektplanung (Wer, macht Was, Wann, Wie, Womit)
  •     Vorgehensweise
  •     Praxis Workshop

Strukturanalyse:

  •     Ziel der Strukturanalyse
  •     Vorgehensweise

Funktionsanalyse:

  •     Ziel der Funktionsanalyse
  •     Vorgehensweise

Fehleranalyse:

  •     Ziel der Fehleranalyse
  •     Vorgehensweise
  •     Übungen in der FMEA mit der Methode Ishikawa kombiniert mit 5 x Warum
  •     Zielgerichtete Fehleranalyse & Ursachenforschung mittels Fragetechniken

Risikobewertung:

  •     Ziele der Risikobewertung
  •     Bedeutung (B), Auftreten (A), Entdeckung (E), Risikoprioritätszahl (RPZ)
  •     B x A x E = RPZ Wegfall der RPZ, dafür AP (Action Priority) | Risikomatrix (RMR)
  •     B x A
  •     B x E
  •     A x E
  •     AP (Action Priority)
  •     Kritische Auseinandersetzung mit den Bewertungen
  •     Bewertungskataloge
  •     Vorgehensweise

Optimierung:

  •     Ziele der Optimierung
  •     Vorgehensweise

Risiko- & Ergebnisdokumentation:

  •     Ziel der Risiko- & Ergebnisdokumentation
  •     Vorgehensweise

FMEA im Produktentstehungsprozess (PEP)

Basis- / Variantenmanagement mit der FMEA

Fragen und Diskussionsrunde


Zusatzgebühren

zzgl. der gesetzl. Mehrwertsteuer


Vielen Dank
Ihre Kontaktanfrage wurde erfolgreich versendet.
{}